Datenschutz

Der Schutz von personenbezogenen Daten hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der secunet Security Networks AG. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in dieser Datenschutzerklärung erläutern, wie wir Ihre Privatsphäre schützen, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist:

secunet Security Networks AG
Kurfürstenstraße 58
45138 Essen

Vorstand: Axel Deininger (Vorsitzender), Torsten Henn, Dr. Kai Martius, Thomas Pleines

Tel.: +49 (0) 201 5454-0
Fax: +49 (0) 201 5454-100
E-Mail: info(@)secunet.com

Den Datenschutzbeauftragten der secunet Security Networks AG erreichen Sie unter:

Herrn Dr Kay Rathke
Datenschutzbeauftragter
secunet Security Networks AG
Kurfürstenstraße 58
45138 Essen
E-Mail: datenschutz(at)secunet.com

2. Personenbezogene Daten

Die verwendeten Begrifflichkeiten wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ entsprechen den Definitionen des Art. 4 der DSGVO.

3. Zweck und Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Wir verarbeiten Ihre Daten im Migrations-Tool zur Migration des Telekom Konnektors auf den secunet Konnektor.

Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung ist im Hinblick auf die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtung im Zusammenhang mit der Installation und dem Betrieb des Konnektors sowie im Hinblick auf die Wahrung der berechtigten Interessen der secunet Security Networks zur Erfüllung dieser Aufgaben gegeben (Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DSGVO).

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die ordnungsgemäße Durchführung der Migration erforderlich. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht mitteilen, können wir die Migration nicht durchführen.

4. Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Im Rahmen der Migration übermittelt das Migrations-Tool die vorhandene Konfiguration des Telekom Konnektors über einen verschlüsselten Kanal an den Migrations-Server. Diese Übermittlung findet statt, damit die Konfiguration für den secunet konnektor umgewandelt werden kann. Die Daten werden auf dem Server nach erfolgter Migration und Rücksendung an das Migrations-Tool verworfen [GELÖSCHT?]. Die Konfigurations-Datei des Telekom Konnektors enthält Konfigurationsparameter und Zustandswerte (siehe dazu auch Spezifikation des Konnektors, „gem_spec_Kon_V4.11.1, Anhang E)“, die möglicherweise personenbezogene Daten enthalten können. Dabei handelt es sich insbesondere um folgende Konfigurationsparameter:

  • MGM_USER_LIST: Es handelt sich um die Liste der Benutzername und deren Kontaktdaten, sofern im Konnektor hinterlegt.
  • MGM_ADMIN_Rights: Hierbei handelt es sich um die Liste der Zugriffsberechtigungen der einzelnen Nutzer.
  • MGM_USER_INFO: Sofern diese hinterlegt wurden, enthält dieser Konfigurationsparameter die Kontaktdaten der Benutzer.
  • MGM_ZGDP_CONTRACTID: Dieser Konfigurationsparameter enthält die Contract-ID, die bei der Registrierung des Konnektors verwendet wurde.
  • MGM_ZGDP_SMCB: Dieser Konfigurationsparameter enthält die ICCSN der SMC-B, die bei der Registrierung des Konnektors verwendet wurde.
  • CERT_IMPORTED_CA_LIST: Wurden durch den Nutzer manuell CA-Zertifikate hochgeladen, sind diese in diesem Konfigurationsparameter enthalten.

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass Sie einer solchen Weitergabe zugestimmt haben oder diese laut geltendem Recht zulässig ist. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

6. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Die Daten werden für die vorbenannten Zwecke, unter Berücksichtigung von Aufbewahrungsvorschriften beziehungsweise wie laut geltendem Recht vorgeschrieben gespeichert und nach Zweckerfüllung oder bei Widerruf Ihrer Einwilligung anschließend gelöscht. Der Verantwortliche gewährleistet durch umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen (TOMs), dass Ihre personenbezogenen Daten nicht durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung beeinträchtigt oder unbefugten Dritten bekannt werden.

7. Rechte der Betroffenen

Nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen auch nachfolgende Rechte zu. Zur Anwendung Ihrer Rechte wenden Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten unter den o.g. Kontaktdaten.

7.1. Recht auf Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sofern die personenbezogenen Daten nicht mehr stimmen sollten, haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung von Ihren gespeicherten Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

7.2. Recht auf Vergessenwerden (Löschung)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 17 DSGVO). Gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger als wir sie für die Zwecke der jeweiligen Verarbeitung benötigen. Das Recht auf Löschung kann ausgeschlossen sein, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflicht erforderlich ist.

7.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DSGVO).

7.4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verarbeitung gegeben haben, auf Anfrage in einem übertragbaren und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DSGVO).

7.5. Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie haben das Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 7 DSGVO).

7.6. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben weiterhin das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht ist, dass Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden (Art. 77 DSGVO). Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2 - 4, 40213 Düsseldorf

Der Datenschutzbeauftragte, im Mai 2020

Eine neue Version ist verfügbar
Aktualisieren