Inbetriebnahme

  • 24 Schritte

Am Konnektor anmelden

Schritt 1

Rufen Sie die Managementoberfläche des secunet konnektors im Browser auf.

https://<IP des Konnektors>:8500

Schritt 2

Exportieren Sie das Zertifikat des Konnektors entsprechend der Beschreibung des Handbuchs (Version 1.09). Handbuch 5.5.3 TLS-Zertifikat exportieren

Anschließend importieren Sie das Zertifikat auf dem System, von dem aus der Konnektor administriert werden soll. Gehen Sie dazu entsprechend der Beschreibung des Handbuchs (Version 1.09) vor. Handbuch 5.3.4 TLS-Zertifikat importieren und validieren

Schritt 3

Melden Sie sich mit dem Initialpasswort des Administrators an:

Benutzer: super

Passwort: konnektor

Schritt 4

Vergeben Sie ein sicheres Passwort entsprechend der Vorgaben und bestätigen Sie dieses durch eine erneute Eingabe.

Konnektor vorbereiten

Schritt 5

Überprüfen Sie die Systemzeit:

System  Zeit 

Korrigieren Sie die Systemzeit bei einer Abweichung von mehr als 30 Sekunden:

System  Zeit  Zeit einstellen

Schritt 6

Überprüfen Sie die Gültigkeit der Trust-service Status List (TSL) und Zertifikats-Sperrliste (CRL) des Konnektors:

System  Zertifikate

Schritt 7

Sofern die TSL abgelaufen ist, deaktivieren Sie Leistungsumfang Online:

Netzwerk  Allgemein  Leistungsumfang Online

Laden Sie anschließend die aktuelle TSL manuell herunter (z. B. via Support-Kit). 

Spielen Sie die TSL am Konnektor ein:

System  Zertifikate  TSL hochladen

Aktivieren Sie Leistungsumfang Online:

Netzwerk  Allgemein  Leistungsumfang Online

Starten Sie abschließend den Konnektor neu:

System  Allgemein  Neustart 

Schritt 8

Sofern die CRL des Konnektors abgelaufen ist, laden Sie die aktuelle CRL manuell herunter (z. B. via Support-Kit).

Spielen Sie die CRL am Konnektor ein:

System  Zertifikate  CRL (Zertifikats-Sperrliste) hochladen …

Backup einspielen

Schritt 9

Um die Konfiguration Ihres Telekom Konnektors zu übernehmen, wechseln Sie am secunet konnektor in den Bereich:

System  Backup 

und wählen Sie hier Backup einspielen … aus.

Schritt 10

Wählen Sie nun die Backup-Datei aus, die Sie mit dem Migrations-Tool erstellt haben, und geben Sie das Passwort ein, welches Ihnen vom Migrations-Tool angezeigt wurde. Bestätigen Sie die Eingabe mit einem Klick auf OK (Haken).

Schritt 11

Bestätigen Sie die Backup-Datei mit einem Klick auf OK (Haken).

Schritt 12

Bestätigen Sie die aufgeführten Kartenterminals mit einem Klick auf OK (Haken), sofern Sie diese übernehmen möchten.

Schritt

Sofern Sie sich erneut einloggen müssen, verwenden Sie den Benutzernamen (z.B. admin) und das neu gewählte Passwort Ihres Telekom Konnektors. Der zuvor verwendete Benutzer super ist nicht mehr gültig, nachdem Sie das Backup erfolgreich eingespielt haben.

Schritt 13

Starten Sie das Gerät neu:

System  Allgemein  Neustart

secunet konnektor registrieren

Schritt

Durch den Import des Backups hat der secunet Konnektor die IP-Adresse bekommen, die dem Telekom Konnektor zugewiesen wurde. Dadurch hat sich auch das Zertifikat des Konnektors geändert, ein erneuter Import im Browser ist deshalb notwendig.

Schritt 14

Rufen Sie die Managementoberfläche des secunet konnektors mit der aktuellen IP-Adresse im Browser auf.

https://<IP des Konnektors>:8500

Schritt 15

Exportieren Sie das Zertifikat des Konnektors entsprechend der Beschreibung des Handbuchs (Version 1.09). Handbuch 5.5.3 TLS-Zertifikat exportieren

Anschließend importieren Sie das Zertifikat auf dem System, von dem aus der Konnektor administriert werden soll. Gehen Sie dazu entsprechend der Beschreibung des Handbuchs (Version 1.09) vor. Handbuch 5.3.4 TLS-Zertifikat importieren und validieren

Schritt 16

Damit Sie den secunet konnektor mit der Telematikinfrastruktur verbinden können, müssen Sie diesen beim VPN-Zugangsdienst registrieren. Wechseln Sie dazu auf:

VPN  VPN-Zugangsdienst  Freischaltung …

und klicken Sie auf Konnektor freischalten ….

Schritt 17

Prüfen Sie im Dialog Konnektor freischalten die Angaben und Bestätigen Sie diese mit einem Klick auf OK (Haken). Bestätigen Sie anschließend den Hinweis zur Eingabe der PIN am Kartenterminal und geben Sie, sofern notwendig, die PIN am Kartenterminal ein.

Schritt

Nach erfolgter Registrierung verbindet sich der secunet konnektor automatisch mit der Telematikinfrastruktur. Sie können dies auch anhand der LEDs am Gerät (LED TI leuchtet) beziehungsweise über den Status innerhalb der Managementoberfläche nachvollziehen:

VPN  VPN-Zugangsdienst  VPN-Verbindungen TI

Betriebszustand überprüfen

Schritt 18

Wechseln Sie in den Bereich:

Diagnose  Status

und überprüfen Sie, ob Betriebszustände vorliegen. Sofern keine Fehler durch den Konnektor festgestellt wurden, können Sie fortfahren.

Praxissystem anpassen

Schritt

In folgenden Fällen muss in Ihrem Praxissystem die Konfiguration zur Anbindung an die Telematik Infrastruktur geprüft und ggf. angepasst werden:

  • Die IP-Adresse des Konnektors hat sich geändert. Wenn Ihr Praxissystem den Konnektor per IP-Adresse anspricht, dann müssen Sie die neue IP-Adresse in Ihr Praxissystem eintragen. Wenn Ihr Praxissystem den Konnektor per Hostnamen anspricht, dann müssen Sie in Ihrem IAG sicherstellen, dass der secunet konnektor unter dem gleichen Hostnamen erreichbar ist.
  • TLS-Verbindung zwischen Praxissystem und Konnektor mit Zertifikat: Wenn dies der Fall ist und im Praxissystem ein Zertifikat des Telekom Konnektors eingespielt wurde, dann muss dies durch ein neues Zertifikat ersetzt werden. Laden sie das Konnektor-Zertifikat herunter und bringen es in ihrem Praxissystem ein.

Schritt 19

Passen Sie in Ihrem Praxissystem die Konfiguration zur Anbindung an die Telematikinfrastruktur falls erforderlich entsprechend der Hinweise an.

Einsatzumgebung überprüfen

Schritt 20

Sie haben Ihr Praxissystem angepasst. Überprüfen Sie nun die folgenden Anwendungsfälle:

  • Stecken Sie eine Versichertenkarte in ein Kartenterminal und prüfen Sie, ob Sie die Karte einlesen können.
  • Prüfen Sie, sofern durch Sie genutzt, ob Dienste erreichbar sind (z. B. KV-Safenet).
Eine neue Version ist verfügbar
Aktualisieren